Z.Zt. gibt es für Immobilienmakler keinen eigenen Ausbildungsberuf geschweige denn ein besonderes Studium. Einen Überblick über mögliche Qualifizierungen geben folgende Ausführungen:

Berufsausbildung für Immobilienmakler

Ein Ausbildungsberuf der sich für junge Menschen mit dem Berufswunsch Immobilienmakler anbietet ist z.B. der Immobilienkaufmann mit einer i.d.R. dreijährigen Ausbildungsdauer. Grundsätzlich bietet aber jede kaufmännische Ausbildung eine gute Grundlage für angehende Immobilienmakler.

Studium für Immobilienmakler

Wer ein einschlägiges Studium sucht, kann sich bei einem immobilienwirtschaftlichen Studiengang einschreiben. Ein solches Studium wird beispielsweise in Berlin, Regensburg oder Stuttgart angeboten.

Zertifikatslehrgänge für Immobilienmakler

In den meisten großen Städten werden von Bildungsträgern oder der IHK direkt Lehrgänge angeboten, die mit einer Prüfung vor der IHK enden und durch ein entsprechendes Zertifikat bescheinigt werden. Auch hier sind die Zertifikatslehrgänge nicht allein an Immobilienmakler gerichtet, bieten aber entsprechendes Immobilien-Know-How. Ein Beispiel hierfür ist der Lehrgang zum geprüften Immobilienfachwirt. Auch andere privatwirtschaftlich angebotene Qualifikationen bieten herausragendes Know-How für Immobilienspezialisten. Insbesondere ist hier HypZert zu nennen.

Hinterlassen Sie eine Antwort